Lagavulin Distillers Edition 2001/2017

Ich liebe den Lagavulin 16 Jahre. Dieser Whisky hat sich schnell als einer meiner rauchigen Standardwhisky in meiner Hausbar etabliert. Da wuchs natürlich die Neugier auf weitere Whisky aus dem Hause Lagavulin. Allerdings bringt Lagavulin nicht gerade die große Vielfalt auf den Markt. Auf der anderen Seite ist es mir als Konsument auch lieber, wenn sich ein Hersteller auf seine Stärken konzentriert. Und die 16-jährige Standardabfüllung ist bereits sehr gut.

Da die jährliche Distillers Edition drei weitere Monate im Sherryfass reifen darf, war ich etwas skeptisch, ob hier ein wesentlicher Unterschied zu erschmecken ist? Um dies herauszufinden habe ich mir eine Probe organisiert.

Lagavulin Distillers Edition 2017
Lagavulin Distillers Edition 2017

Farbe Lagavulin Distillers Edition 2001/2017

Honigfarben.

Aroma Lagavulin Distillers Edition 2001/2017

Feiner Rauch, Sherry, Meeresduft, Frische, Salzluft, Meeresbrise

Geschmack Lagavulin Distillers Edition 2001/2017

Etwas Rauch, Sherry, langsam ansteigende Schärfe, Ingwer, Pfeffer, süßlicher Sherrygeschmack, Karamell, Rosinen, Feigen, etwas Zartbitterschokolade.

Abgang Lagavulin Distillers Edition 2001/2017

Feiner Rauch, Karamell, Rosinen, Trockenfrüchte, Schokolade, Zartbitterschokolade, etwas Walnuss, Espresso, Kakao, lang.

Fazit Lagavulin Distillers Edition 2001/2017

Mit rund 80 € für 0,7 l ist die Distillers Edition spürbar teurer als die Standardabfüllung. Dennoch empfinde ich das Preis- Leistungsverhältnis immernoch als gut bis sehr gut.

Ich habe dem Whisky über 96 Punkte gegeben. Die drei Monate im Sherryfass erweitern die Aromen und den Geschmack spürbar. Der Geschmack ist enorm komplex und vielfältig. Der Abgang ist granios. Für mich der beste Whisky, welchen ich bisher verkosten durfte. mIt 43% Alkohol hat er erstaunlich viel Power. Einfach nur Grandios. Bei meiner nächsten Bestellung wird dieser für besondere Anläße garantiert mit eingekauft.

Leave a Reply