Woodford Reserve – Double Oaked

Von dieser US-Destillerie hatte ich bereits eine Probe vom Woodford Reserve MC Cherry Wood Smoked Barley verkostet. Dieser Whiskey mundete mir sehr gut. Allerdings bei einem Preis über 100 € ist für mich eine Schmerzgrenze leicht überschritten. Dennoch bewog mich diese Tasting-Erfahrung dazu, mich mal näher mit Woodford zu beschäftigen.

Kentucky Straight Bourbon defniert bestimmte Qualitäsnormen. Darüber hinaus gibt es bei Woodford auch ein paar Unterscheidungsmerkmale zu anderen Destillerien aus dieser Region. Woodford destilliert als einzige Destille dreifach mit Pot Stills. Als Schwabe habe ich mir die Standard-Ausführungen näher in Augenschein genommen. Neben dem klassischen Bourbon erschien mir die Double Oaked Variante interessant? Die Reifung erfolgt zuerst in klassischen frischen amerikanischen Eichenfässern. Danach erfolgt ein Finish in stark getoasteten Eichenfässern. Dies ergibt den dunkleren Farbton. Das Finish hat aber auch schmeckbaren Einfluß auf den Geschmack und den Abgang.

Optisch gefällt mir das Flaschendesign sehr gut. Ein sehr dicker gewellter Glasboden, verleiht dem Design ein harmonisches Design. 700 ml Inhalt. Der Whisky ist mit 43,2 % Alkoholvolumen abgefüllt.

Woodford Reserve - Double Oaked
Woodford Reserve – Double Oaked

Farbe Woodford Reserve – Double Oaked

Waldhonig.

Aroma Woodford Reserve – Double Oaked

Süß, Honig, ganz wenig Klebstoff welcher sich schnell verflüchtigt, Karamell, Waldhonig, Zimt, Ahornsirup.

Geschmack Woodford Reserve – Double Oaked

Wärmend, würzig, trocken, etwas Pfeffer, Karamell, Sahnebonbons, Zimt, Vollmilchschokolade, Ahornsirup.

Abgang Woodford Reserve – Double Oaked

Trocken, Zimt, Karamell, Honig, Ahornsirup, lang.

Fazit Woodford Reserve – Double Oaked

Bevor ich meine Verkostungseindrücke hier veröffentlicht habe, wurde der Whiskey 4x über mehrere Wochen verkostet. Bei manchen Whisky bzw. Whiskey habe ich die Erfahrung gemacht, daß sie sich schon nach dem Öffnen innerhalb von Wochen etwas verändern können. Beim ersten Verkosten war das Klebstoffaroma bei diesem Whiskey noch prägnanter aber dennoch für mich nicht unangenehm. Inzwischen ist dieses Aroma nur beim ersten Glas und nur sehr flüchtig zu Beginn erkennbar.

43,2 % sind für mich die passende Trinkstärke. Der Whiskey ist für mich sehr harmonisch ausbalanciert. Die Aromen und der Geschmack sind sehr ausgewogen und haben bereits eine gute Komplexität. Ist der Whiskey filigran? Meiner Meinung nach eher kräftig in den Aromen und Geschmack. Süße, Honig, Ahornsirup kommen klar zur Geltung. Für das Gleichgewicht sorgen Zimt, Pfeffer und Würze. Das Finish in zweiten stark getoasteten Eichenfässern erweitert eindeutig die Aromen und den Geschmack. Der Whiskey erscheint mir dadurch komplexer. Für rund 40 – 45 € ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis.

Meine Verkostung vom Woodford Reserve - Double Oaked
  • 90%
    Aroma - 90%
  • 92%
    Geschmack - 92%
  • 88%
    Abgang - 88%
90%

Leave a Reply