Edradour Caledonia 12 Jahre 2018

Die kleine Brennerei Edradour liegt östlich von Pitlochry in den Highlands. Mit 100.000 Litern im Jahr gehörte sie zu den kleinsten Destillerien in Schottland. 2002 erwarb Andrew Symington die Brennerei. Andrew ist auch Inhaber des bekannten Abfüllers Signatory. Auf Grund der hohen Nachfrage wurde inzwischen die Produktion auf 500.000 Liter im Jahr erweitert.

Edradour vertreibt zwei Markennamen. Edradour sind Whisky ohne Rauch. Die rauchigen Whisky werden unter dem Namen Ballechin vermarktet. Der Edradour Caledonia 12 Jahre gehört inzwischen zu den Standardabfüllungen. Allerdings ist er in jüngster Vergangenheit oft schon nach ein paar Monaten vergriffen. Mal sehen ob die Verfügbarkeit mit der Produktionserweiterung sich verbessert? Sicherlich trägt sein langes Sherry-Finish dazu bei und der aktuelle Trend zu intensiven Sherry-Fassreifungen bei den Konsumenten.

Edradour Caledonia 12 Jahre
Edradour Caledonia 12 Jahre

Farbe Edradour Caledonia 12 Jahre

Bernstein dunkel.

Aroma Edradour Caledonia 12 Jahre

Trockefrüchte, getrocknete Rosinen, getrocknete Dattel, Feigen, Milchschokolade, Haselnüsse.

Geschmack Edradour Caledonia 12 Jahre

Etwas würzig. leicht herb, Ingwerschärfe, Kräuter, Zartbitterschokolade, Rosinen, getrocknete Datteln, getrocknete Feigen, Früchtebrot.

Abgang Edradour Caledonia 12 Jahre

Scharf, kurz trocken, Rosinen, getrocknete Datteln und Feigen, Zartbitterschokolade, Kakao, Haselnuss. Toller Mix aus Kakao und Zartbitterschokolade.

Fazit Edradour Caledonia 12 Jahre

Der Edradour Caledonia 12 Jahre ist ein sehr schöner und harmonischer Whisky mit gekonnten Oloroso-Finish. Oloroso-Sherry ist nicht so süß wie ein Pedro-Ximenex. Er kommt zum Teil etwas trockener daher. Dafür bringt er zum Teil ein Haselnuss-Aroma und filigrane Kakao- und Zartbitternoten in den Geschmack.

Preislich liegt die Flasche bei ca. 60 € für die 0,7 l Flasche. Meiner Meinung nach ein gutes Preis- Leistungsverhältnis.

Leave a Reply