Tullibardine 228 Burgundy Finish

Tullibardine hat im Logo die Jahreszahl 1488 angegeben. Das bedeutet allerdings nicht, daß man seit diesem Jahr Whisky brennt. 1488 ist das Jahr wo der schottische König James IV dort Bier kaufte. Das erste Destillat wurde 1949 gebrannt. Heute gehört Tullibardine zur französischen Wein- und Spirituosengruppe Picard Vins & Spiritueux.

Die Standardabfüllungen der Signature Serie kommen alle ohne Altersangabe auf den Markt. Beim 228 Burgundy Finish wird auf die Fassgröße der Burgunderfässer hingewiesen. 228 Liter hat ein Burgunderfass Fassungsvermögen. Die Reifung erfolgt in Bourbon-Fässern. Das Finish in Burgunderfässern. Rotweinfässer aus dem Burgund in Frankreich.

Tullibardine 228 Burdundy Finish
Tullibardine 228 Burdundy Finish

Farbe Tullibardine 228 Burgundy Finish

Bernstein.

Aroma Tullibardine 228 Burgundy Finish

Vanille, frische Brise, grüne Weintrauben, etwas Karamell, Honig.

Geschmack Tullibardine 228 Burgundy Finish

Würzig, Ingwer, Fruchtsüße, Fruchtweingummi, Karamell, Honig, reife rote Weintrauben.

Abgang Tullibardine 228 Burgundy Finish

Würzig, Fruchtsüße, Fruchtweingummi, reife rote Weintrauben, sehr lang.

Fazit Tullibardine 228 Burgundy Finish

Für einen Whisky ohne Altersangabe und für ca. 30 – 35 € die 0,7 l Flasche ein hervorragendes Preis- Leistungsverhältnis.

Mir gefallt zu Beginn die typischen Bourbon-Fass-Aromen und Geschmacksnoten. Vanille, Karamell und Zucker. Auch die Ingwerschärfe ist harmonisch mit der Süße im Gleichgewicht Später macht sich der Rotwein langsam bemerkbar. Erst durch Fruchtweingummi Geschmack. Später auch durch Trauben.

Leave a Reply